Sie befinden sich im Menü:            Aktuelles 1230 WIEN | MAURER LANGE GASSE 61
 

Unser Service, Ihr Vorteil

Bei uns können Sie ganz einfach und bequem mit Ihrer Bankomatkarte bezahlen

 
 
 

06.11.2009 | Vergiftungen durch Pot Pourris

Junge Hunde sind neugierig und fressen schnell unbekannte Dinge. Gefährlich sind auch frei zugängliche Pot Pourris, also mit Duftstoffen versehene Pflanzenteile zur Raumdekoration.
 

Der Veterinary Poisons Information Service in London warnt vor den Pflanzenmischungen, deren Zusammensetzung in der Regel gänzlich unbekannt sei. Von 44 Tieren, die Pot Pourriteile gefressen hatten, zeigten bis auf zwei Hunde alle deutliche Vergiftungserscheinungen. Leitsymptom waren Erbrechen und Bauchschmerzen, gefolgt von Futterverweigerung und diversen neurologischen Symptomen. Immerhin zwei Hunde verstarben. Aber es konnte nicht geklärt werden, ob die Todesfälle ausschließlich auf die Pot Pourris zurückzuführen waren.

Bei den restlichen Hunden hielten die Symptome auffällig lange an. Die Autoren vermuten, dass die meist harten Bestandteile den Darm zusätzlich zu der toxischen Wirkung der Pflanzenteile und der Duftöle verletzt haben könnten.

 

 

Quelle: VetImpulse, Ausgabe 19

 
 

 

 
ORDINATIONSZEITEN:
MO | DI | MI | FR 09h-12h
15h-19h
 
DO 15h-19h
SA 10h-12h